Skip to content

Information

Wie hoch ist die Lebensqualität in Winterthur? Was macht sie aus? Und wie könnte sie sich entwickeln? Auf diese Fragen gibt es so viele verschiedene Antworten wie Einwohnerinnen und Einwohner …

Lebensqualität wird bisher in Städtemonitorings erfasst – qualitativ mit kleiner Stichprobe oder quantitativ-standardisiert. Im Forschungsprojekt «Gut leben in Winterthur– heute und morgen» im Rahmen der Partizipativen Wissenschaftsakademie (PWA) von Universität und ETH Zürich arbeiten Forschende verschiedener Hochschulen gemeinsam mit Winterthurerinnen und Winterthurern. Sie untersuchen, was das Leben in Winterthur für die Bevölkerung lebenswert macht und wie die Lebensqualität in der Eulachstadt auch in Zukunft hoch bleibt – oder gar noch besser werden könnte.

Das Projekt wird vom Winterthurer Stadtrat unterstützt. Die Ergebnisse dienen Gesellschaft, Politik, Verwaltung und Wirtschaft als Grundlage für die weitere Stadtentwicklung. ​

Erlebte Lebensqualität

Drehscheibe ist die Projekwebseite (www.gut-leben-winterthur.ch), über welche sich möglichst viele Einwohnerinnen und Einwohner Winterthurs am Projekt beteiligen sollen. Denn statt die Lebensqualität mittels Indikatoren oder einer bescheidenen Anzahl Interviews zu erheben, lassen wir die Leute selber zu Wort kommen und darüber diskutieren, was für sie Lebensqualität bedeutet – die erlebte Lebensqualität Winterthurs.

adhocracy+ is funded by donations.
Donate now
Donate now to adhocracy+