Skip to content
April 28, 2021

Stadt Lindau startet Online-Beteiligung

Bildschirmfoto 2021-04-28 um 15.48.39.png

Im Frühjahr 2019 beschloss der Lindauer Stadtrat ein Nutzungskonzept für den Karl-Bever-Platz. Dieses wurde im November 2019 durch einen Bürgerbescheid gekippt. Daraufhin beauftragten alle Fraktionen die Entwicklung eines offenen Bürgerbeteiligungsprozesses. Externe Spezialisten wurden damit betraut, in Zusammenarbeit mit Teilen des Stadtrats und der Verwaltung einen Vorschlag für einen solchen Prozess zu erarbeiten. Dieser wurde im Stadtrat diskutiert und Ende September 2020 beschlossen.

Gemeinsam mit den Bürger:innen sucht die Stadt Lindau eine Antwort auf die Frage:

„Wie kann der Karl-Bever-Platz so weiterentwickelt und gestaltet werden, dass er dem allgemeinen Nutzungsbedarf von Bürgerinnen und Bürgern und Gästen bestmöglich dient und dabei auch möglichst optimal seine Funktion in einem gesamtstädtischen Verkehrs- und Parkkonzept (Mobilitätskonzept) erfüllt?“

In dem folgenden Video erklären die Projektinitiator*innen den Mehrwert von Online-Beteiligung mit adhocracy+:


Alle Bürger:innen können sich vom 28.04. - 12.05.2021 online einbringen. Die Ergebnisse der Online-Beteiligung werden einer „Beteiligungsgruppe“ als zusätzliche Information und Beratungsgrundlage vorgelegt. Diese Gruppe trifft sich dreimal zur intensiven Beratung. Sie besteht aus 36 Personen und setzt sich wie folgt zusammen: 21 Bürgerinnen und Bürger, die durch ein Bewerbungs- und Losverfahren ausgewählt wurden, 6 Mitglieder des Stadtrates, 6 Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Interessensgruppen (Hotellerie, Gastronomie, Mobilität, Klimaschutz, Tourismus,) zwei externe Berater und einer Mitarbeiterin aus der Verwaltung.

Wir finden: Das klingt nach einem sehr vielversprechenden Beteiligungsprozess!

Hier gelangen Sie zur Beteiligungsplattform der Stadt Lindau: beteiligung.stadtlindau.de

Sie möchten digitale Beteiligungsprojekte in Ihrer Kommune durchführen? Registrieren Sie Ihre Organisation in vier einfachen Schritten und werden Sie Teil der Community!

adhocracy+ is funded by donations.
Donate now
Donate now to adhocracy+