Skip to content

Schwerpunkte für die Entwicklung im Amt Burg (Spreewald)

Das Amt Burg (Spreewald)/Bórkowy (Błota) lässt derzeit ein interkommunales Entwicklungskonzeptes für die sechs amtsangehörigen Gemeinden erarbeiten. Hier finden sich die wichtigsten Zwischenergebnisse zur Diskussion.

Kommentierphase active
Wenn Sie Anregungen zu den Handlungsschwerpunkten und Zielen zur Entwicklung oder Ideen für Maßnahmen haben, dann schreiben Sie diese gerne an die entsprechenden Stellen. Klicken Sie sich durch das Inhaltsverzeichnis unten oder einfach durch die Themen, die Sie besonders interessieren.

Schwerpunkte als gemeinsamer Gestaltungsrahmen

Mögliche Handlungsfelder

Abgleitet aus den Erhebungen und Gesprächen vor Ort sowie mit Akteuren aus den unterschiedlichen sektoralen Bereichen, der Sichtung von Daten und Zahlen, der Analyse der Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken (SWOT-Analyse) etc. haben sich vier Handlungsfelder für die Entwicklung im Amtsgebiet herauskristallisiert:

  • Integrierte Siedlungsentwicklung und Baukultur,
  • Kulturlandschaft und nachhaltige Landnutzung,
  • Daseinsvorsorge, Kultur und Gemeinschaftsleben sowie
  • Tourismus, Gesundheit und Erholung.

Die vier Handlungsfelder greifen ineinander und folgen den Entwicklungsgrundsätzen für die Region, die wie folgt definiert wurden:

  • Innenentwicklung vor Außenentwicklung
  • Qualitative vor quantitativer Entwicklung
  • Kooperative Entwicklung vor Einzelprojekten / Alleingängen
  • Nachhaltige, ressourcenschonende und vor allem anpassungsfähige Gestaltung aller Projekte / Vorhaben zur Sicherung der Resilienz
  • Alleinstellungsmerkmale und Identität / Identifikation bei allen Entwicklungsprojekten herausarbeiten.

Handlungsfeldübergreifend gilt es die wichtigen Herausforderungen zu Klimaschutz, Klimafolgenanpassung und Energie, zu umweltfreundlicher Mobilität sowie zu digitalen Anwendungen zu berücksichtigen. Diese Themen bilden die Klammer über alle Handlungsfelder.

Previous Chapter Next Chapter
adhocracy+ is funded by donations.
Donate now
Donate now to adhocracy+